image image image image image image
Buchen Sie noch heute:+49 (0) 71 27 / 21 173
Ballonsport Krohmer GmbH
Seit 1998 Unvergessliches erleben

Wir versprechen Ihnen eine Ballonfahrt der besonderen Klasse! Vereinbaren Sie mit uns einen Termin. Wir fahren das ganze Jahr, denn jede Jahreszeit hat bekanntlich ihre besonderen Reize.

Anfrage stellen oder +49 (0) 71 27 / 21 173

Die Geschichte der Ballonfahrt

4. Juni 1783

Eigentlich begann alles am 4. Juni 1783, als die Gebrüder Jacques und Joseph Montgolfier auf dem Marktplatz des kleinen Städtchens Annonay im Süden Frankreichs ein seltsames Gebilde aus Papier und Stoff zwischen zwei hohen Holzmasten aufbauten. Schnell hatte in der Einwohnerschaft von Annonay das Gerücht die Runde gemacht, dass die Gebrüder etwas noch nie Dagewesenes an diesem Tage vorführen wollten. Und so dauerte es auch nicht lange, bis eine große Menschenmenge auf den Marktplatz von Annonay strömte, um dieses Spektakel mitzuerleben.

Sie wurden nicht enttäuscht, denn gegen 12 Uhr Mittags erlebten sie den ersten Start eines Körpers, der schwerer war als Luft.

Dies war der erste Start eines Heißluftballons.

19. September 1783

Noch im selben Jahr, nämlich am 19. September 1783, starteten im Beisein von König Ludwig XVI. und vor mehr als 130 000 Zuschauern die ersten Passagiere: eine Ente, ein Hammel und ein Hahn - wobei letzterer sich, der Überlieferung zufolge, bei der Landung ein Bein brach.

Die Kunde vom ersten Start eines Ballones gelangte in Windeseile nach Paris, und so wurden die Jacques und Joseph Montgolfier von Ludwig XVI. eingeladen, einen Start ihres Fluggeräts in Paris zu wiederholen.

Als besondere Attraktion war geplant:
Der Ballon sollte mit Menschen in die Luft gehen. Nachdem zunächst hierfür zwei zum Tode verurteilte Sträflinge vorgesehen waren, entschied man sich anders, als der Adel dagegen interveniert hatte und der Auffassung war, dass man an einem solchen spektakulären Ereignis nicht Sträflinge teilnehmen lassen sollte. Kurzerhand entschlossen sich ein gewisser Marquis de Arlange und der Comté de Rochfourt, den Start mit dem Ballon zu wagen.

November 1783

Alles ging gut!
Der Start erfolgte an einem kühlen Novembermorgen des Jahres 1783 aus den Schlossanlagen von Versailles und endete nach einer störungsfreien Fahrt über die französische Metropole hinweg in der Gegend von Compiegne, 8 km vom Startplatz entfernt.

Zu Ehren der Gebrüder Montgolfier hießen fortan alle Heißluftballone "Montgolfieren".